Verhaltenskodex

Allgemeiner Verhaltenskodex für Mitarbeitende

Den Kindern ein Vorbild sein, ist eine der Hauptaufgaben der Betreuerinnen im Spielhuus. Denn Kinder lernen vor allem durch Vorbilder. Im Spielhuus stehen lebensbejahende Werte wie Herzlichkeit, gegenseitiger Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander im Zentrum. Jeder einzelne gestaltet so seinen Arbeitsplatz und die Arbeitsatmosphäre ein Stück weit selbst mit. Ziel ist es, den Spielhuus-Kindern als Vorbild unsere Werte weiter zu geben, den Eltern durch Schaffen eines entsprechenden Rahmens Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln.

Aus diesem Blickwinkel gehören zur professionellen Arbeit mit Kindern weitere Aspekte, die als Signal nach innen und nach aussen wirken: das äussere Erscheinungsbild, gesundheitliche und hygienische Regeln sowie Massnahmen zur Verhütung von Unfällen. Der vorliegende Anhang zum Arbeitsvertrag soll den Spielhuus-Betreuerinnen als Leitfaden dienen. Er ist Bestandteil des Arbeitsvertrags.

pdfanhang_zum_arbeitsvertrag

 

Verhaltenskodex sexuelle Gewalt

Sexuelle oder emotionale Übergriffe auf die betreuten Kinder werden vom Verein in keiner Weise geduldet. Der Verein Spielhuus-Tagesstätten setzt sich deswegen proaktiv mit der Thematik der ‚Nähe und Distanz‘ in der Arbeit mit Kindern auseinander. Die Mitarbeitenden aller Hierarchiestufen sind entsprechend instruiert und sensibilisiert. Der vom Branchenverband (ehemalig KiTas, neu Kibesuisse) herausgegebene Verhaltenscodex ist unseren Mitarbeitenden bekannt und gilt als Leitlinie.

Das Einhalten des Codex steht nicht im Widerspruch mit dem Spielhuus-Konzept, das herzliche, natürliche, wenn nötig tröstende Körpernähe zulässt und fördert, sofern es dem Bedürfnis des Kindes entspricht.

pdfverhaltenskodex_sexuelle_gewalt